Programm für die Bewahrung der Fruchtbarkeit in onkologischen Patientinnen

Damit keine Frau in gebärfähigem Alter, bei der eine Krebserkrankung festgestellt wird, darauf verzichten muss Mutter zu werden

30% der Krebserkrankungen betreffen Frauen in gebärfähigem Alter. Die Chemotherapie verhindert, dass diese Frauen versuchen können Mütter zu werden bis 5 Jahre nach Abschluss der Therapie.

Während dieser 5 Jahre leben diese Patientinnen mit der Angst nicht zu wissen, ob sie die Therapie unfruchtbar gemacht hat.

Programm für die Bewahrung der Fruchtbarkeit in onkologischen Patientinnen

Im Rahmen der Aktivitäten für medizinische Versorgung mit sozialem Charakter führt die Stiftung Dexeus Mujer mit den Fachkräften von Dexeus Mujer ein Programm zur kostenlosen Bewahrung von Eizellen und/oder Eierstockgewebe für onkologische Patientinnen in Vorbehandlung zur Chemotherapie, um Ihre zukünftige Fruchtbarkeit zu bewahren.

Worin besteht das Programm

Die Abteilung für die Bewahrung der Fruchtbarkeit in Dexeus Mujer bietet allen betroffenen Frauen in gebärfähigem Alter die Möglichkeit an, Eizellen und Eierstockgewebe kostenlos einzufrieren mit dem Ziel, dass sie dieses nach Überwindung der Krankheit benützen und Mütter werden können, wenn sie es wünschen, da die Chemotherapie Unfruchtbarkeit hervorrufen kann.

Außerdem wird auch die nachfolgende Einfrierung 5 Jahre lang kostenlos angeboten.

Die Fortschritte in der Diagnose und Behandlung des Krebses haben die Lebenserwartung der Patientinnen erheblich erhöht, was in vielen Fällen ermöglichen wird das Reproduktive Projekt wiederaufzunehmen, wenn die Krankheit überwunden ist.

Eine der wichtigsten Nebenwirkungen der onkologischen Behandlungen (Chemotherapie / Strahlentherapie) oder derjenigen mit Immunosuppressiva, die nötig sind um Krebs oder gewisse autoimmune Erkrankungen zu behandeln, ist die Unfruchtbarkeit. In jungen Frauen können sie frühzeitige Ovarialinsuffizienz oder Störungen bis Aussetzen der Eierstockfunktion bewirken, und beim Mann, Störungen in der Bildung der Spermien.

Die von diesen Therapien bewirkten Schäden hängen von verschiedenen Faktoren ab: Alter, frühere Fruchtbarkeit, Art der Erkrankung und benützte Medikamente. Aus diesem Grund ist es in diesen Fällen empfehlenswert, wann immer es möglich ist, auf die Bewahrung der Fruchtbarkeit vor Beginn der onkologischen Behandlung zurückzugreifen.

Das Programm zur kostenlosen Bewahrung der Fruchtbarkeit, das Dexeus Mujer seinen onkologischen Patienten anbietet begann im Jahre 2009 und ist Teil der medizinischen Vorsorge-Initiativen mit sozialem Charakter, die die Stiftung Dexeus Mujer ausführt. Der Eingriff ermöglicht es Eizellen und Eierstockgewebe zum Einfrieren zu gewinnen und muss immer vor der Krebsoperation der Patientin oder vor Beginn der Chemotherapie durchgeführt werden.

Profil der Patientinnen

Seit Beginn des Programmes bis zum jetzigen Zeitpunkt sind über 160 Behandlungen in onkologischen Patientinnen durchgeführt worden, sie stellen derzeit in etwa 10% aller Bewahrungs-Behandlungen dar, da in den letzten Jahren die Anzahl der Fruchtbarkeits-Bewahrungs-Behandlungen aus sozialen Gründen gestiegen sind.

Das Durchschnittsalter der Patientinnen mit Krebs, die sich dieser Behandlung unterziehen beträgt 34 Jahre, in Vergleich zum Durchschnittsalter von 36,5 Jahren derjenigen Frauen, die sich der Behandlung aus sozialen Gründen unterziehen.

Die Kosten der Bewahrungs-Behandlung belaufen sich auf in etwa 3.000 €, die die Stiftung Dexeus Mujer und das Hospital Universitari Dexeus zur Gänze übernehmen.


Machen Sie mit!

Wenn Sie eine Spende geben wollen, um die Kosten der Behandlung dieser Patientinnen zu decken, können Sie dies über die Plattform www.migranodearena.org machen.

Hier können Sie alle unsere aktiven sozialen Programme einsehen, an denen Sie mit Mikrospenden beitragen können.
Sie entscheiden das Programm und den Betrag!

 

 

Informationsanfrage

(+34) 93 227 48 96

oder füllen Sie dieses Formular aus und wir rufen Sie schnellstmöglich zurück

Ich will über die Dexeus Mujer Neuigkeiten informiert werden und ihre Newsletter bekommen:
Wenn Sie weitere Informationen benötigen, wenden Sie sich bitte an unsere internationale Patientenbetreuung.