Einführung

Abteilung für Reproduktionsmedizin

Wir bemühen uns, bei unerfülltem Kinderwunsch eine rasche und zuverlässige Behandlung anzubieten, die bei jeder Art von Behandlung unverzichtbar ist.

Wir arbeiten, um die Möglichkeiten einer Schwangerschaft unserer Patienten zu erhöhen, indem wir individuell die verschiedenen Behandlungen und Techniken der medizinisch unterstützten Zeugung anwenden - sowohl die mit geringer als auch mit hoher Komplexität.

Wir entwickeln Forschungslinien, die vor allem darauf hinauslaufen, die mit diesen Techniken verbundenen Komplikationen – wie etwa die Überstimulation der Eierstöcke oder der Anteil von Mehrlingsschwangerschaften - zu reduzieren.

Um Sterilitätsprobleme zu lösen und die unsere Klinik auf der Suche nach Hilfe zur Erfüllung ihres Kinderwunsches aufsuchenden Paare zu orientieren, haben wir von einem aus zahlreichen Fachleuten gebildeten multidisziplinären Team ausgehend eine eigene Arbeitssystematik entwickelt.

Unsere Anliegen ist es dabei, einfache und prägnante Information zur Diagnose und Behandlung der Sterilität zu geben und so weit wie möglich auf die Besonderheiten und Bedürfnisse jedes einzelnen Paars einzugehen.

Wir verfügen über eine eigene F+E+i-Abteilung (Forschung, Entwicklung und Innovation), an deren Spitze die Doktoren Anna Veiga und Rosa Tur stehen. Dies ermöglicht uns, eigene Forschungslinien zu verfolgen und bei zahlreichen Techniken im Zusammenhang mit der Reproduktionsmedizin eine Vorreiterrrolle zu spielen. Wir arbeiten gerade an der Inbetriebnahme einer neuen Einheit zur Erhaltung der Fruchtbarkeit, die den Patienten mit onkologischen Pathologien die Möglichkeit bieten wird, Gewebe, Gameten (Eizellen und/oder Samenzellen) und gesunde Embryonen zu konservieren.

Die Abteilung für Reproduktionsmedizin des Universitätsinstituts Dexeus wurde im Jahre 1979 gegründet und bereits 1982 begannen wir unser Programm zur In-Vitro-Fertilisation. 1984 machten wir die Geburt des ersten durch In-Vitro-Fertilisation gezeugten spanischen Babys möglich und mittlerweile kamen dank der Umsetzung dieser Technik in unserer Klinik über 8.000 Säuglinge auf die Welt. Im Jahr 2007 gelang unserer Abteilung in Zusammenarbeit mit der biomedizinischen Abteilung des Unternehmens Sistemas Genómicos durch die Technik der Präimplantationsdiagnostik die erste Schwangerschaft weltweit ohne die Erkrankung der multiplen Exostosen.

Ärzte

Lernen Sie unsere Mitarbeiter kennen.

Angebotene Leistungen     

Diagnostische Untersuchungen

  • Hormonuntersuchungen sowohl basaler als auch dynamischer Art
  • Genetische Untersuchung
  • Auf menschliche Fortpflanzung spezialisierte Ultraschall-Untersuchung (Bewertung des Follikelbestands)
  • Hysterosalpingographie (HSS)
  • Endoskopie in der Reproduktionsmedizin (Gebärmutterspiegelung und Bauchspiegelung)
  • Spermiogramm und Funktionstest der Spermien
  • Sonstige andrologische Untersuchungen: FISH in Samenzellen, DNA-Fragmentation, Hodenbiopsie, Meiose-Untersuchung...

Aktie

Go to top