Wie wird die Spenderin ausgesucht?

Die genetische Eignung bei der Spende: ein entscheidendes Element

09/10/18

Die genetische Eignung bei der Spende: ein entscheidendes Element

Die Eizellenspende ist noch immer ein Tabuthema, über das man nicht spricht, obwohl es sich dabei um ein vollkommen rechtmäßiges Verfahren handelt und die Nachfrage jedes Jahr steigt.

In Spanien ist es nicht erlaubt, dass die Empfängerin die Spenderin kennt oder aussuchen darf. Die Auswahl wird vom Ärzteteam entsprechend der Eigenschaften der Frau getroffen, damit beide ähnliche körperliche Merkmale aufweisen (Größe, Augenfarbe, Hautfarbe und Haarfarbe).

Unser Zentrum verfügt über ein sehr strenges Eizellenspendeprogramm, das garantiert, dass alle Spenderinnen die gesetzlichen Anforderungen erfüllen. Außerdem wird bei Dexeus Mujer im Gegensatz zu anderen Zentren die genetische Eignung der Spenderin im Hinblick auf das Empfängerpaar berücksichtigt, um das Risiko, dass das Kind an einer der häufigsten Erbkrankheiten in unserer Bevölkerung leidet, möglichst gering zu halten. Dazu könnte es kommen, wenn beide Elternteile gesunde Träger der gleichen Erkrankung sind. Wir haben einen spezifischen Test entwickelt (den sogenannten qCarrier-Test), den wir sowohl bei den Eizellenspenderinnen als auch bei Spendersperma anwenden.

 

Zurück zu Neueste Nachrichten

Aktie

Go to top