Anna Veiga Lluch

Direktorin F+E+i des Biologischen Bereichs der Abteilung Reproduktionsmedizin
Sprachen: 
Katalanisch
Englisch
Französisch
Italienisch
Spanisch
Fachrichtungen: 
Reproduktionsbiologie
Bewahrung der Fruchtbarkeit
  • Teilnahme an Forschungs- und Lehrprogramme verbunden mit Reproduktionsmedizin, sowohl bei der Ausbildung von neuen Fachleuten als auch bei nationalen und internationalen Kongressen als Referentin und Vortragende.
  • Koordinierung des Masters in Reproduktionsbiologie zusammen mit der Abteilung für Zellbiologie und Physiologie der Universitat Autònoma de Barcelona (UAB).
  • Zusammenarbeit mit anderen Zentren Spaniens und vom Ausland in unterschiedlichen multizentrischen und multidisziplinären Studien.
  • Beförderung und Ausbreitung von Informationen bezüglich Reproduktionstechniken in unterschiedlichen Medien.
  • Überwachung der folgenden Forschungsgebiete: Kryokonservierung von Eizellen, In-Vitro Maturation, Präimplantationsdiagnostik, Chromosomuntersuchungen in menschlichen Blastozysten, Apoptose bei Präimplantationsembryos, Genetik und männliche Unfruchtbarkeit.

Gewählte Präsidentin der ESHRE. Mitglied der Spanischen Gesellschaft für Fertilität (SEF), der European Society for Human Reproduction and Embryology (ESHRE) (Mitglied des wissenschaflichen Beirats von 1990 bis 1992), der Asociación para el Estudio de la Biología de la Reproducción (ASEBIR), der Katalanischen Gesellschaft für Biologie (SCB) und der alpha-scientists for Reproductive Medicine (Mitglied vom Executive Committee).

Direktorin der Stem Cell Bank des Zentrums für Regenerative Medizin in Barcelona.

Go to top